Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Für ein gerechtes und solidarisches Gesundheitssystem

Gemeinsame Zugfahrt zur Demonstration des Bündnis Pflegeaufstand in Mainz

DIE LINKE forderte schon lange bevor die Situation in der Pflege durch die Corona-Pandemie einer breiten Öffentlichkeit ins Bewusstsein geholt wurde, eine Verbesserung der Entlohnung und eine bessere Personalbemessung in Krankenhäusern und anderen Pflegeeinrichtungen. Gleiches gilt für die Abschaffung der Fallpauschalen, die in den Kliniken zu untragbaren Zuständen für Pflegepersonal und den zu Pflegenden geführt hat.

Deshalb unterstützen wir ver.di und das Bündnis „Pflegeaufstand“ bei ihren Kämpfen für bessere Arbeitsbedingungen im gesamten Pflegebereich.

Wir vom Stadtverband DIE LINKE Kaiserslautern sind uns bewusst, das gute Wahlprogramme und klare Ansagen im Bundestag alleine nicht dazu führen, dass sich die Situation blitzartig verbessert. Dazu braucht es (wie in vielen anderen gesellschaftlichen Bereichen) einen langen Atem, den Druck von der Straße und praktizierte Solidarität mit den Beschäftigten und Betroffenen.

Deshalb rufen wir, gemeinsam mit ver.di zur Teilnahme an der vom „Bündnis Pflegeaufstand“ organisierten Demonstration am 11.September in Mainz auf.

Wir laden alle, die sich gemeinsam mit den Beschäftigten in der Pflege für bessere Löhne und Arbeitsbedingungen und ein solidarisches funktionsfähiges Gesundheitssystem einsetzen wollen ein mit der Bahn nach Mainz zu fahren. Die Fahrkarten werden von uns übernommen.
 

Treffpunkt: Um 8:00Uhr am Eingang des Hauptbahnhofs in Kaiserslautern
 

Mobilisierungsinfo: https://www.dielinke-mz.de/politik/seite/27/
Nachfragen zur Mobilisierung in KL: presse.dielinke-kl@posteo.de

DIE LINKE zum Thema Gesundheit und Pflege: https://www.die-linke.de/themen/gesundheit/
BÜNDNIS PFLEGEAUFSTAND: https://www.pfausta.de/

 

Lena Edel
Stadtverbandsvorsitzende DIE LINKE KL