Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Stefan Glander

Vorhandene Gutscheine müssen ausbezahlt werden

Den Studenten, die den Gutschein über das Begrüßungsgeld erhielten, steht auch die Ausahlung der 150,--- Euro zu. Die Begründung der Stadtverwaltung ist für die Fraktion DIE LINKE nicht nachvollziehbar: Gutscheine in einem Jahr auszugeben, in dem keine finanzielle Ausgabe erfolgt, um sie im nächsten Jahr bei bestehendem Anspruch nicht einzulösen, ist rechtlich fragwürdig. Es ist schon schlimm genug, dass die Mehrheit im Stadtrat gegen die Stimmen der Linken das Begrüßungsgeld gestrichen hat. Deswegen wird sich die Fraktion DIE LINKE dafür einsetzen, bestehende Gutscheine auch auszuzahlen.

DIE LINKE wird sich auch dafür einsetzen, statt dem Begrüßungsgeld den Studenten zukünftig Gutscheine für den Eintritt im Pfalztheater, Pfalzgalerie, Theodor-Zink-Museum, Kammgarn und für eine Stadtführung zu geben, um sie mit der Stadt Kaiserslautern und ihrem kulturellen Angebot bekannt zu machen.

Der Oberbürgermeister sollte sich schnellstens darum kümmern, dass zukünftig solche Peinlichkeiten nicht mehr passieren können.

Stefan Glander
Fraktionsvorsitzender DIE LINKE