Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Horst Emrich

US-Militär kein Garant der Arbeitsplätze für "Local Nationals"

Die Präsenz der US-Streitkräfte wird von den deutschen Politikern in der Region immmer wieder mit dem Totschlagsargument der Wirtschaftskraft und der Arbeitskräfte gerechtfertigt. Leider sieht die Realität auch in Kaiserslautern und Umgebung anders aus. Resultierend aus der veränderten weltstrategischen Situation und der angespannten Haushaltslage der USA mit immensen Staatsschulden kommen die US Air Force und die US Army nicht um den Abbau von zivilen Arbeitsplätzen herum. Der ersten Entlassungswelle werden infolge der Haushaltkürzungen nach den zu Ende gehenden Kriegen im Irak und in Afghanistan noch weitere folgen.

Die Partei DIE LINKE fordert deshalb schon lange die Beendigung der Kriege und die Schaffung von nachhaltigen Arbeitsplätzen ohne militärischen Hintergrund. Konversion heißt die Devise. Durch alle Konversionsprogramme wurden in den letzten Jahren mehr Arbeitsplätze geschaffen, als je zuvor bei den Stationierungsstreitkräften vorhanden waren.